Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Außertal 30, 6156 Obernberg im Wipptal

Wir ehren das Alte und begrüßen das Neue

In Obernberg am Brenner gab es im 18. Jahrhundert ein einziges Dorfgasthaus mit den Namen "zum roten Ochsen". Das Haus war gleich ausgeführt wie die anderen Bauernhäuser nur war eine größere Stube, die für die Familie sowie für die Gäste diente.

Seit Anfang des letzten Jahrhunderts war das Gasthaus im Besitze einer Familie Spörr Adolf, der im Jahre 1909 ganz großzügig ausbaute und auch für Fremdenzimmer vergrösserte. Und als bewunderswerte Leistung baute er ein Elektrizitätswerk mit ca. 6 KW, welches vom Obernbergerbach getrieben. Dies war der erste Strom in Obernberg. Somit bekam das Gasthaus elektrische Beleuchtung und allmählich wurden weitere 20 Häuser im Stromnetz angeschlossen. Dies sollte der Anfang sein vom Fremdenverkehr in Obernberg

Die Grundmauern und Ursprünge des Hotels liegen im 18. Jahrhundert als Kaiserin Maria Theresia Österreich regierte. Damals hatte der „Spörr“, so der ursprüngliche Name des Hauses, eine Gaststättenlizenz. Außerdem war der „Spörr“ auch mit einem kleinen Geschäft ausgestattet und so entwickelte sich das Haus zu einer wichtigen Versorgungsstütze. Insofern ist auch nachvollziehbar, dass das erste Telefon in der Region hier untergebracht war.

1907 wurde das ursprüngliche Haus abgerissen. Nach dreijähriger Bauzeit wurde das Gasthaus Spörr wieder neu eröffnet. Doch nur ein Jahr später musste der damalige Besitzer das Haus aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten verkaufen.

Fast 100 Jahre später, 2007, haben wir, Familie Almberger, den Berggasthof übernommen und mit viel Liebe und Leidenschaft ein kleines Berghotel mit 33 Zimmern für Naturliebhaber geschaffen. Wir hoffen, Du fühlst Dich wohl bei uns und genießt so wie wir, die langjährige Tradition dieses ehrwürdigen Gemäuers.

So hat es angefangen. Es war noch alles einfacher. Viele Täler hatten keine Aufstiegshilfen und Lifte, keine Bettenburgen und die Gäste erlebten noch wirklich eine traditionelle Kultur. Das Bauerntum war stark verbreitet und sorgte dafür, dass die Urlauber ein wirklich traditionelles Tirol erlebten.

Viel Spass beim eintauchen in die Geschichte und das alte Obernberg im Wipptal.

  • 01_Tiroler-Geschichte
  • 02_Tiroler-Geschichte
  • 03_Tiroler-Geschichte
  • 04_Tiroler-Geschichte
  • 05_Tiroler-Geschichte
  • 06_Tiroler-Geschichte
  • 07_Tiroler-Geschichte
  • 08_Tiroler-Geschichte
  • 09_Tiroler-Geschichte
  • 10_Tiroler-Geschichte
  • 11_Tiroler-Geschichte
  • 12_Tiroler-Geschichte
  • 13_Tiroler-Geschichte

Kontakt

Mobil: +43 664 4340471
Email: info@almis-berghotel.at

Aussertal 30
A-6157 Obernberg im Wipptal
Fax: +43 5274 87511-66

Wetter

Regen

10°C

Obernberg am Brenner

Regen

Feuchtigkeit: 100%

Wind: 17.70 km/h

  • 19 Aug 2017

    Regen 14°C 7°C

  • 20 Aug 2017

    Überwiegend bewölkt 12°C 5°C

Partner

BRD Logo RGB

almenrausch logo

wipptalalpin

Hotelbewertung

Wir freuen uns über alle
Bewertungen unserer Gäst':

holidaycheck logo

Reiseversicherung

Infos über eine interessante Versicherung für Euren Urlaub:

reiseversicherung